DIE AKTUELLSTEN FRÜCHTE UNSERER PRESSEARBEIT

Alex Behning

Deutschlandfunk Kultur | Tonart | Albumvorstellung / Interview | 17.06.2020

Warmer Klang, schöne Melodien, beachtliche Band, ein wenig Folk, ein bißchen Blues, deutsche Texte.

Autor Knut Benzner über das neue Album von Alex Behning.

Die ganze Albenvorstellung kann man hier nachhören.

Puder

NDR Info | Redezeit | 17.06.2020

Ist es das Ende vom Lied?

Catharina Boutari von Puder als Vertreterin der Musikschaffenden in einer Diskussionssendung zu den Folgen der Corona-Krise für die Kulturbranche.

Die komplette Sendung kann man hier nachhören.

Allgemeine Zeitung Mainz | Nachgehört | 13.06.2020

(...) traumwandlerischer Chanson-Pop, der mal mehr jazzig, mal mehr groovig soulig klingt,

befindet die Allgemeine Zeitung Mainz über das Album "Tomorrowland mit Freunden".

Ulrich Zehfuß

Radio Marabu | Gitarre X | Interview | 15.06.2020

Ulrich Zehfuß stellte gestern im Gespräch mit Redakteur Marcel Fischer seine aktuelle Single "Die Hand im Haar" vor, die parallel dazu in der Remix-Version auf Platz 21 der Marabu-Hitparade einsteigt.

Das komplette Interview kann man hier ab Minute 54:20 nachhören.

Manfred Maurenbrecher

TV Berlin | Mensch @ Home | Interview | 08.06.2020

Manfred Maurenbrecher zu Gast in der Sendung von Raquel Crawford. Es geht um das Musikerleben während der Corona-Krise. Zu sehen gibt es auch Ausschnitte aus Maurenbrechers wöchentlichen Corona-Wohnzimmerkonzerten.

Das ganze Gespräch kann man sich hier online noch einmal ansehen.

Alex Behning

MDR Kulturradio | Album der Woche | 08.06.2020

Alex Behning spielt Folk und Blues und es gelingt ihm, mit seinen deutschen Texten die Musik nicht nur zu begleiten, sondern sie auch anzureichern. Sein Album "Streunen ohne Schnur" ist voll mit warmem Sound und Tiefe.

Alex Behnings neue Platte ist das Album der Woche beim mitteldeutschen Kultursender. Man könne in den Texten neue poetische Welten entdecken, sagt Musikredakteur Jan Kubon.

Interview und Albumbesprechung kan man hier nachhören oder -lesen.

AUDIO Magazin | Rezensionen | Juni 2020

Songs ohne Kitsch und Krawall, in bester Americana-Manier

Autor Lothar Brandt rezensiert die Langspielplatte "Streunen ohne Schnur". Alex Behning singe: unaufdringlich und doch eindringlich. Brandt vergibt jeweils 4 von 5 Punkten für Musik, Klang und Pressqualität.

Westzeit | Rezensionen | Juni-Heft 2020

Für (...) humorvoll beobachtete, schnoddrig dahinschluffende, jazzige, deutschsprachige Americana-Pop-Songs,

vergibt Autor Ulrich Maurer vier Punkte.

Die ganze Rezension gibt es hier.

Feline & Strange

Brigitte | Kulturmagazin | 03.06.2020

Alarm für Tausende,

machen, laut Kulturredakteur Stephan Bartels, die Berliner Band Feline & Strange und empfiehlt das spannende und fordernde neue Album.

Alex Behning

Deutschlandfunk Kultur | Tonart | Interview | 02.06.2020

Moderator Mathias Mauersberger im Gespräch mit Alex Behning zum neuen Album.

Das ganze Gespräch kann man hier nachhören.

Das Magazin | Kultur | Rezension | Juni 2020

Das braucht dringend ein größeres Publikum.

Christian Hentschel zeigt sich von Alex Behnings neuem Album beeindruckt.

Puder

Radio Jade | Airplay | Rotation | 08.06.2020

Die Single Precious läuft in der Rotation.

Oldenburg Eins | Airplay | Cool Rotation | 01.06.2020

Die Single Precious läuft in der Cool Rotation.

Redaktionsnetzwerk Deutschland (RND) | Der Sonntag | Wahres, Schönes, Gutes | 31.05.2020

Der experimentierfreudige Pop der 53-jährigen Deutschägypterin entspringt in der Lücke zwischen Fernweh und Heimweh.

Redakteur Mathias Begalke empfiehlt eine Hör-Reise mit Puder, schränkt aber ein: Nichts für Pauschalreisende.

Kölner Stadt-Anzeiger | Artikel / Interview | 28.05.2020

Es hätte auch schiefgehen können.

Catharina Boutari, die gerade ihre neue Platte als Puder veröffentlicht hat, lebt in Hamburg, wuchs aber in Gummersbach auf. Natürlich ist auch die alte Heimat interessiert an ihrer Kunst und bat sie zum Interview, das auch in der Kölnischen Rundschau erschien.

NDR Info | Nachtclub Extra | 24.05.2020

Ich liebe es, zu improvisieren.

Catharina Boutari im Gespräch mit Kristina Bischoff über die Puder Session Tapes. Dazu gibt es einen Überblick über ihr musikalisches Leben.

Das 40-minütige Special kann man in der Mediathek nachhören.

Sounds and Books | Song des Tages | 20.05.2020

treibend-euphorischer Indie-Soul-Rock-Song

Das Hamburger Kulturmagazin empfiehlt "Precious" vom gerade erschienen Puder-Album "Tomorrowland mit Freunden" als beschwingten Wegbegleiter durch den Tag.

Die Empfehlung online.

Kulturnews Online | #KulturTrotztCorona | Statement | 20.05.2020

Wann hat euch zuletzt ein Lied das Leben gerettet?

Catharina Boutari, die als Puder gerade ihr neues Album veröffentlicht hat, beschreibt auf der Website des Kulturmagazins kulturnews wie es sich anfühlt, dies während der Coronakrise zu tun.

Zum Statement.

NDR Info | Albumvorstellung | 18.05.2020

Eine stilistische Bandbreite zwischen Worldmusic, Jazz, Funk und Chanson

Autorin Kristina Bischoff stellt das neue Album von Puder vor.

Ulrich Zehfuß

Radio Dreyeckland | Musikmagazin | Interview | 28.05.2020

Warum wir hier auf der Welt herumspringen,

möchte Ulrich Zehfuß mit seinen Liedern ergründen, Antworten darauf finden, erzählt er im Interview mit Musikredakteurin Eva Gutensohn.

Die einstündige Sendung mit viel Musik kann man hier bis zum 06.06. nachhören. Ab Minute 52 auch seine aktuelle Single "Die Hand im Haar".

Manfred Maurenbrecher

Musenblätter | Musik | Rezension | 28.05.2020

Ein wahrhaft außergewöhnliches Album, mit dessen tiefen, poetischen Texten man sich weit länger und nachhaltiger beschäftigt als das Hören dauert.

Frank Becker über das aktuelle Album von Manfred Maurenbrecher.

Den ganzen Text kann man hier nachlesen.

Ulrich Zehfuß

BRF2 | Künstlertreff | Interview | 17.05.2020

Ulrich Zehfuß – Singer- und Songwriter – ist mittlerweile eine feste Größe der deutschen Liedermacher-Szene.

Ulrich Zehfuß war am Wochenende zu Gast bei Horst Senker. Am Samstag, den 23.05 wird die Sendung ab 10 Uhr wiederholt. Jedes Lied ist nicht einfach mehr vom Gleichen, erzählt er dort, sondern der Versuch, einen Schritt weiter zu gehen (...) eine besondere Anstrengung, um dem neuen Lied einen besonderen Glanz zu geben.

Puder

Der Kultur Blog | Rezension | 17.05.2020

„Puder – Tomorrowland mit Freunden“ besticht durch tolle, orientalisch angehauchte Melodien, Freejazz-Elemente, funkigen Grooves und Geräuschkulissen. Ein Album, das sehr viel musikalische Kreativität und Spielfreude ausstrahlt, klangstark, tanzbar und sehr hörenswert ist.

Redakteurin Ingrid Mosblech-Kaltwasser ist vom neuen Puder-Album recht angetan: Boutari ist stets voller musikalischer Ideen.

Die komplette Rezension kann man hier nachlesen.

rockradio.de | CD der Woche / Interview | 14.05.2020

Steffen Schindler im Gespräch mit Catharina Boutari über die Entstehung des neuen Albums.

Das komplette Interview kann man hier nachhören.

Manfred Maurenbrecher

Ahoi Leipzig | Stadtmagazin | Was wir hören | Rezension | Mai 2020

Ein guter, alter, weiser Mann voller Liebe und Kraft,

schreibt Autor Volly Tanner zum neuen Album: Manfred Maurenbrecher ist ja sowieso der Poet unter den deutschen Liedermachern und schafft es, textlich Zwischengedanken zu platzieren, die weitab vom fremdgedachten Sloganismus sind.

rbb inforadio | vis a vis | Interview | 14.05.2020

Ich bin jemand, der die Palette immer wieder rund haben will.,

antwortet Manfred Maurenbrecher auf die Frage, wie er seine Themen findet, die von persönlichen Geschichten bis zu den ganz großen gesellschaftlichen Fragen reichen.

Das ganze Gespräch kann man hier online nachhören.

Folker | Besondere Tonträger | Rezension | Mai-Heft 2020

Ein interessantes und hörenswertes Album,

hat Rainer Katlewski im Auftrag des Folker gehört. Er gibt einen guten Überblick über die Themenvielfalt von "Inneres Ausland": (...) dieser Mix, diese Wechsel machen den Reiz des 26. Soloalbums aus. Diese Vielfalt spiegelt sich auch musikalisch. Einzeln am Klavier, mit Band und mit Chor, erhält jeder Song seinen eigenen Charakter.

Die komplette Rezension kann man hier nachlesen.

Feline & Strange

Kulturnews Online | #KulturTrotztCorona | Statement | 10.05.2020

Sängerin Feline Lang macht deutlich, wie sehr die Gesellschaft die Kunst braucht – und weshalb auch die Wirtschaft davon lebt.

Feline Lang hat sich für das Magazin kulturnews mit dem Ansehen der Musikerinnen und Musiker in Corona-Zeiten auseinandergesetzt.

Zum Statement.

Manfred Maurenbrecher

Das Blättchen | Rezension | 11.05.2020

Der Berliner Liedermacher präsentiert sich als aufmerksamer und sensibler Zeitgenosse.

Autor Thomas Rüger über das neue Album von Maurenbrecher: Mit seiner markanten rauen Stimme weist er durchaus Parallelen zu seinen musikalischen Vorbildern Randy Newman, Tom Waits und Leonard Cohen auf. Gerade bei den „intimen Stücken“, wenn seine Stimme nur vom Flügel begleitet wird, kommt diese besonders gut zur Geltung.

Die komplette Rezension kann man hier nachlesen.

Kulturnews Online | #KulturTrotztCorona | Statement | 10.05.2020

Eigentlich sind wir, und nur wir alle, füreinander die einzige Hilfe, die’s gibt.

Manfred Maurenbrecher hat sich für das Magazin kulturnews Gedanken über die Risikogruppe Kultur in Corona-Zeiten gemacht. Er sucht nach dem Positiven in der Krise.

Zum Statement.

Alex Behning

MDR Kulturradio | Studiosession | 09.05.2020

Eine absolute Empfehlung!

Musikredakteur Jan Kubon empfiehlt das neue Album von Alex Behning, den er in der Sendung Studiosession zu Gast hatte: Sehr geschmackvolle, große Arrangements, die trotzdem intim und nah klingen.

Zu hören gab es neben einem Interview drei Songs des neuen Albums in Akustikversionen.

Hier nachzuhören.

Puder

Radio Marabu | Gitarre X | Interview | 11.05.2020

Redakteur Marcel Fischer im Gespräch mit Catharina Boutari zum neuen Album. Die aktuelle Single "Resisting Water" rangiert dazu auf Platz 29 der Marabu-Hitparade.

Das komplette Interview kann man hier nachhören.

Herms Promi Corner | Interview | 09.05.2020

Es wird immer positiver.
Catharina Boutari aks Puder im Gespräch mit Herms Kruse über das neue Album.

Das ausführliche Interview kann man im YouTube Kanal der Sendung nachhören.

AUDIO Magazin | Vinyl Rezensionen | Heft 6/2020

Spannend, abwechslungsreich, klischeefrei.

Autor Lothar Brandt über das neue Langspielplatte von Puder.

Jazzthetik Magazin | Vinyl Rezensionen | Heft Mai/ Juni 2020

(...) so atemberaubend schnell wie das Gedankenkarussell, das am Einschlafen hindert

Autorin Victoriah Szirmai schreibt über das neue Album von Puder: Der Opener „Streets“ gibt die Richtung für die vier Tracks (des ersten Teils des Albums) vor, die hier so gar nichts von den pudertypischen NDW-Anklängen hören, sondern in ihrer dunklen Downtempogestimmtheit eher an Neneh Cherrys Manchild denken lassen.

NDR 90,3 | Hamburg Sounds | 03.05.2020

Redakteurin Susanne Hasenjäger stellt die beiden Vorabsingles "Precious" und "Resisting water" vor.

Manfred Maurenbrecher

Alex Radio Berlin | Kulturfritzen | Interview | 03.05.2020

Manche Stücke (auf dem neuen Album) sind persönlich, aber auch politisch hart, in einer Weise wie ich es vorher nicht gemacht habe.

Manfred Maurenbrecher im Gespräch mit Marc Lippuner in dessen Sendung Kulturfritzen, die gestern auf ALEX Berlin lief und am 9. und 23. Mai auf Rockradio.de wiederholt wird.

Mit gekürzter Musik, aber weiterhin mit den tollen Einlesungen von Passagen aus Maurenbrechers Büchern von Markus Manig kann man hier jederzeit in verlinktem Podcast nachhören.

Süddeutsche Zeitung | Feuilleton | Portrait | 02.05.2020

Das, was er sieht, übersetzt der Sänger (...) in poetische Textflüsse ohne Ufer - vertonte Gedichte, die immer wieder übervoll sind mit Momenten größter Genauigkeit.

Autor Max Dax schreibt zum 70. Geburtstag von Manfred Maurenbrecher über das neue Album und dessen Karriere, während derer er, nach Dax, zu Zeiten von "Viel zu schön" ein Popstar hätte werden können.. Fazit? Er bekommt für seine Arbeit Kleinkunst- und Kritikerpreise, vor allem aber erscheint alle paar Jahre ein herausragendes Album.

Registrierte Leser können den Artikel online nachlesen.

Berliner Zeitung | Feuilleton | Rezension | 02.05.2020

Die Lieder von Manfred Maurenbrecher haben oft solch ein spielerisches utopisches Moment,

schreibt Torsten Wahl in seiner Albumbesprechung, die zum 70. Geburtstag des Berliner Liedermachers erscheint: In "Inneres Ausland" beweist er sein Faible für Randy Newman und Franz Josef Degenhardt. Wie Newman steigt er in Rollen ein, wie Degenhardt ist er politisch kompromisslos.

Die ganze Rezension kann man auch online nachlesen.

hr2 | Hörbar | Hommage | 02.05.2020

Maurenbrecher geht dahin wo´s weh tut,

sagt Moderatorin Bianca Schwarz angesichts des neuen Albums, mit dessen Vorstellung die Redaktion zum 70. Geburtstag von Maurenbrecher gratuliert.

Die ganze Sendung kann man hier online nachhören.

Frankfurter Allgemeine | Feuilleton | Portrait | 30.04.2020

Maurenbrechers Songpoetik blieb immer unterschwellig, uneindeutig, nachhallend, nachfragend.

Autor Wolfgang Sandner (ehemals Musikredakteur der FAZ) gratuliert Manfred Maurenbrecher mit einem Portrait zum 70. Geburtstag: Ein aufrechter Liedermacher? Dafür war er politisch zu wenig bissig. Als Rockmusiker? Nicht ausreichend glamourös. Und als Schlagersänger? Nicht Fuzzi genug. Aber von allem etwas zu besitzen, hat ihm eine respektable Karriere beschert.

Den ganzen Artikel kann man auch online nachlesen.

Flux FM | Durch die Woche mit... | 27.04.- 02.05.2020

Kulturoriginal

Manfred Maurenbrecher führt anläßlich seines runden Geburtstags und des neuen Albums durch die Woche bei Flux FM. Das Ganze wird am Samstag durch ein Interview am Nachmittag abgeschlossen.

MDR Kulturradio | Kultur am Mittag | Interview | 23.04.2020

Wie wenn man nach einer langen Krankheit endlich wieder zu Bewußtsein kommt - das wird sehr schön sein,

antwortet Manfred Maurenbrecher im Gespräch mit Moderator Thomas Bille auf die Frage, wie sich wohl das erste Konzert vor Publikum nach der Corona-Krise anfühlen wird. Darüberhinaus ging es um Maurenbrechers Wahrnehmung der Krisenlage von Künstlern, sowie seinen derzeitigen Alltag.

Hamburger Abendblatt | Kultur | 16.04.2020

ungewöhnlich und hörenswert (...) Sein Sound, mal pathetisch, dann wieder rockig, überrascht mit neuen Tönen,

schreibt Redakteur Stefan Reckziegel über das neue Album von Manfred Maurenbrecher.

Radio Okerwelle | Deutschstunde | 16.04.2020

Wolfram Bäse-Jöbges stellt eine Stunde lang das neue Album von Manfred Maurenbrecher vor.

Radio Marabu | Interview | 12.04.2020

Irgendwann öffnet sich ein Weg aus einer einzelnen Zeile heraus zu etwas Größerem,

erzählt Manfred Maurenbrecher im Interview mit Musikredakteur Marcel Fischer über die Entstehung des Liedes "Wie viele Herzen noch?".

Das komplette Interview und viel Musik aus dem neuen Album kann man hier nachhören.

Alex Behning

Deutsche Mugge | Online | Rezension | 30.04.2020

Würde man seine Musik - insbesondere aber seine Textdichtkunst - mit einem scharfen Messer schneiden, wäre das hervortretende Blut knallrot,

schreibt Redakteur Christian Reder in seiner Rezension (und der ersten überhaupt) des Albums "Streunen ohne Schnur" von Alex Behning: Da steckt Leben in Texten, Arrangements und Noten, und die Freude am entstehen lassen, die der Künstler mit seiner Band im Studio gehabt haben muss, tropft aus jedem einzelnen Ton dieser Scheibe. Hier ist alles echt (...)

Die komplette Besprechung kann man hier nachlesen.

NDR Online | Kultur trotz Corona | Liveperformance | 14.04.2020

Alex Behning spielt "Egal was passiert" aus seinem neuen Album für "Kultur trotz Corona".

Das Lied ist hier bis zum 14.04.2021 online verfügbar.

Sebastian Krämer

rbb radioeins | Wohnzimmerkonzert | 11.04.2020

Am Samstag vor Ostern gab Sebastian Krämer in der neuen Reihe "Wohnzimmerkonzerte" von radioeins ein ebensolches ab 15 Uhr in seinem Garten. Die eine Hälfte ging live über den Sender, die andere über die Website. Der Berliner Chanssonnier spielte auch ein paar Stücke seines noch unveröffentlichten neuen Albums.

Kann man sich hier direkt bei radioeins, bei Facebook oder auf YouTube nochmals als Video ansehen.

Puder

Westzeit | Quicksilver | Rezensionen | April-(Online-)Heft 2020

Eine Gute Idee,

findet Autor Karsten Zimalla das Konzept der Puder Sessions und vergibt 3 Punkte für das aktuelle Album.

Hier zu finden.

Manfred Maurenbrecher

Belgischer Rundfunk 1 | Chansons, Lieder und Folk | Interview | 06.04.2020

Musikalisch abwechslungsreich wie selten,

findet Redakteur Hans Reul das neue Album von Manfred Maurenbrecher und lud ihn zum Interview in seine Sendung.

Die einstündige Sendung kann man hier auch online hören.

Ulrich Zehfuß

SWR2 | Am Samstagnachmittag | Interview | 04.04.2020

Ulrich Zehfuß zählt zu den großen Persönlichkeiten unter den deutschen Singersongwritern.

Ulrich Zehfuß zu Gast bei Moderatorin Silke Arning. Im Gespräch geht es um seinen digitalen Adventskalender, bei dem er jeden Monat ein Lied seines neuen Albums zunächst digital veröffentlicht. Aktuell ist es das Stück "Ausgebranntes Haus", zu dem Zehfuß Einblick in sein Songwriting gibt. Natürlich geht es auch um Corona und die Auswirkungen auf Musikschaffende.

Das komplette Interview kann man hier nachhören.

Feline & Strange

FRIZZ Stadtmagazin Leipzig | Musik | Plattenteller | April-Heft 2020

Als hätte Nina Hagen Depeche Mode geheiratet.

So klingt, laut dem Leipziger Stadtmagazin das neue Album "Trigger Warning". In der aktuellen Ausgabe hat die Band sich über den Plattenteller-Fragebogen her gemacht.

Kann man hier auch online nachlesen.

Orkus Musikmagazin | Rezension | Interview | April-Heft 2020

Mit pointierter, aber nie stumpfer Unverblümtheit trieft das neue Album nicht nur vor Relevanz, sondern auch vor faszinierenden Klängen,

schreibt Martina Wutscher im aktuellen Orkus Magazin über das neue Album von Feline & Strange: "Trigger Warning". Unentrinnbare Eindringlichkeit (...) zutiefst intensiv (...) kreatives Gesamtkunstwerk klingen nach einer klaren Empfehlung. Dazu gibt es ein paar Seiten weiter noch ein ausführliches Interview mit der Berliner Band.

Manfred Maurenbrecher

Good Times | Rezensionen | April / Mai 2020

Maurenbrecher gelingt es, andere Realitäten zu schaffen, in denen die Liebe, die Melancholie und der Witz Platz haben,

schreibt die Good Times über das neue Album "Inneres Ausland". Sein Blick auf die Welt sei ein ganz besonderer.

Cityguide Rhein Neckar | Albenvorstellung und Verlosung | April 2020

Das Stadtmagazin stellt das neue Album von Manfred Maurenbrecher vor und verlost drei Exemplare.

Hier nachzulesen.

Rolling Stone Magazin | The Mix | Portrait | April-Heft 2020

Manfred Maurenbrecher mischt sich ein

Autor Max Gösche traf Manfred Maurenbrecher zum Gespräch in Berlin. Es geht ums Unterwegssein, um Protestsongs und um die Lieder des aktuellen Albums. Sie erinnern an große Vorbilder wie Randy Newman und Leonard Cohen.

Rolling Stone Magazin | Reviews Tonträger | April-Heft 2020

Maurenbrecher entdeckt neue Möglichkeiten,

findet Autor Jörg Feyer und spielt damit auf den Chor an, den Maurenbrecher auf dem neuen Album erstmals offensiv einsetzt.

Folkmagazin | Rezensionen | Heft 348 im April 2020

Er weiß plastisch und großartig zu erzählen,

befindet das Folkmagazin: Am meisten überzeugen seine Sprachbilder.

Tagesspiegel | Kultur | Rezension | 26.03.2020

Bloß gut, dass der scharfe Zeitkritiker Manfred Maurenbrecher auch ein freundlicher Wilmersdorfer ist. Also finden sich auf „Inneres Ausland“ herzerwärmende Erbauungslieder, die von den guten Seiten des Menschseins erzählen.

Kulturredakteurin Gunda Bartels hat für den Tagesspiegel das neue Album "Inneres Ausland" gehört.

Hier online nachzulesen.

NDR Online | Kultur trotz Corona | Liveperformance | 24.03.2020

"Kultur trotz Corona" nennt sich eine neue Aktion des NDR. Viele Künstler haben exklusiv für diese Plattform ein Lied live eingespielt oder einen Text eingesprochen. Manfred Maurenbrecher beteiligt sich mit einer Liveversion von "Das Dunkel von mir", dem Auftaktstück seines neuen Albums, am heimischen Klavier.

Das Lied ist hier bis zum 31.03.2020 online verfügbar.

Junge Welt | Kultur | Artikel | 23.03.2020

Einfach macht es Maurenbrecher den Zuhörern nicht, er ist kein Parolendrechsler, verkündet keine Wahrheiten, sondern sät Zweifel, wechselt die Perspektiven.

Autor Harald Justin über Manfred Maurenbrecher und das neue Album "Inneres Ausland": Einmal bringt er es fertig, in einem Lied die »Machtdarsteller dieser Erde« zu geißeln, die selbstherrlich Milliarden Menschen ins Grab bringen, um Zeilen später zur Ich-Form zu finden: »Meine Gedanken gehen in jede Richtung, ich träum’ vom Morden wie vom Glück, das man nicht sieht / Es kann zerstörend sein und heiter, alles möglich in ’nem angefangenen Lied.« Aber singt da wirklich das lyrische Ich, oder ist es die singende Bürgermaske? Allemal bleibt’s widersprüchlich, eben eine »Reise ins ­innere Ausland«, wo man um die eigene Fremdheit oder die fremde Vertrautheit kämpft.

Hier auch online nachzulesen.

Puder

in music | Rezensionen | 20.03.2020

Ein gelungenes Experiment, das man gehört haben sollte,

urteilt Autorin Minky Stein und vergibt 5 von 5 möglichen Qualitätssternen.

Manfred Maurenbrecher

rbb kulturradio | Am Nachmittag | Interview | 20.03.2020

Einer der verlässlichsten, künstlerisch und politisch spannenden Berliner,

sagt Moderator Peter Claus zur Begrüßung von Manfred Maurenbrecher in seiner Sendung. Aufgrund der Vorsichtsmaßnahmen zum Corona-Virus finden das Interview und das Livelied per Telefon statt.

Das ganze Interview kann man aktuell hier nachhören.

in music | Rezensionen | 20.03.2020

Schräge Stories, rockige und nachdenkliche Songs,

fand Autorin Simone Theobald auf "Inneres Ausland" und vergab 5 von 5 möglichen Qualitätssternen. Insgesamt landete das Album auf Platz 10 der Redaktionscharts März.

Hinter den Schlagzeilen | Online | Rezension | 19.03.2020

Was für ein tiefgehendes, gescheites, liebevoll ehrliches, anrührendes, in so vielen Facetten nachdenkenswertes Album!

Autor Alexander Kinsky hat Manfred Maurenbrechers "Inneres Ausland" zum Album der Woche auf dem von Konstantin Wecker gegründeten Onlinemagazin für Kultur und Rebellion gekürt: Wenn der geniale Liederzähler Manfred Maurenbrecher mit seiner herrlich rauen Stimme erdig bis bluesig die Gedankenfluten loslässt, heißt es Innehalten und Mitdenken, Mitfühlen. Maurenbrecher gelingt, was guten Liederschreibern gelingt – wir suchen und finden uns selbst in seinen Liedern.

Diese besonders ausführliche Rezension kann man hier online nachlesen.

NDR Info | Nachtclub | Interview | 19.03.2020

Manfred Maurenbrecher eine Stunde lang im Gespräch mit Redakteurin Angela Gobelin quer durch die Karriere bis hin ins Innere Ausland.

Das ganze Interview kann man aktuell hier nachhören.

Feline & Strange

Sonic Seducer | Rezensionen | März 2020

Ein Duster-Kunst-Kabarett mit operngleichen Passagen, plötzlichem Percussion-Klappern der verschrobenen Rhythmik, theatergleichen Noise-Collagen voll der skurillen Spracheinlagen, furchterregenden Stöhnens und unheiliger Überdrehtheit.

Kym Gnuch im aktuellen Sonic Seducer Musikmagazin über "Trigger Warning"

Legacy Musikmagazin | Rezension | Interview | CD-Beilage | März-Heft 2020

Eine der merkwürdigsten Veröffentlichungen der letzten Zeit,

hätten Feline & Strange mit ihrem neuen Album "Trigger Warning" rausgehauen, meint Autor Lucas Schäfer: Gelebter Eklektizismus des Schrägen (...) Es geht um Selbstmord, Vergewaltigung und Hass. Schwere Kost, die in krassem Gegensatz zur Musik steht. Diese ist absurd, schräg, sarkastisch, ironisch und wirr (...) Faszinierend! Dazu gibt es ein paar Seiten weiter noch ein ausführliches Interview mit der Berliner Band.

Dem Magazin ist auch eine Musik-CD beigelegt. Feline & Strange steuern hier die erste Single "Can´t breathe" bei.

Manfred Maurenbrecher

Berliner Morgenpost | Kultur | Artikel / Interview | 18.03.2020

Kaum einer versteht es so wie er, Leben, Zeitgeschehen und Befindlichkeiten wortmächtig in Liedern einzufangen.

Ulrike Borowczyk hat Manfred Maurenbrecher für die Berliner Morgenpost zu seinem neuen Album interviewt.

Den Artikel kann man hier online nachlesen.

Buch und Ton | Rezension | 18.03.2020

„Inneres Ausland“ ist ein Album, das die Probleme, Gedanken und Isolationen der heutigen Zeit auf den Punkt bringt,

schreibt Chefredakteur Ingo Möller in seiner Rezension des neuen Manfred Maurenbrecher Albums.

Die ganze Rezension findet man hier.

rockradio.de | Live aus der Speiche | Interview | 17.03.2020

Manfred Maurenbrecher zwei Stunden zu Gast bei Petra Schwarz.

rbb radioeins | Experience | Interview | 16.03.2020

Manfred Maurenbrecher zu Gast bei Helmut Heimann.

Hier bis 23.03.20 nachzuhören.

MDR Kulturradio | Musik Spezial | Rezension | 16.03.2020

Manfred Maurenbrecher ist ein kluger Sänger,

sagt Musikredakteur Jan Kubon in seiner Besprechung des neuen Albums: er ist keiner der Antworten gibt, in seinen Liedern, er stellt einfach mehr Fragen. Und das Allerbeste: er hat auch echt Humor. Und das ich ganz ganz dolle wichtig. (...) Es ist immer ehrlich, es ist niemals gekünstelt (...) er sagt mit klaren Worten schwierige Sachen.

Nachzuhören unter diesem Link ab Minute 15:12.

WDR 5 | Unterhaltung am Wochenende | Interview / Special | 14.03.2020

Prophet der leisen Töne.

Manfred Maurenbrecher feiert dieser Tage nicht nur die Veröffentlichung seines neuen Albums, sondern auch einen runden Geburtstag, den Siebzigsten. Redakteur Michael Lohse hat ihm dazu eine Hommage auf WDR 5 gewidmet: "Trotz und Träume". Zwei Stunden Gespräch und ein Überblick über sein musikalisches Schaffen.

Die Sendung kann man bis zum 14.03.2021 in der Mediathek nachhören oder aufgeteilt über den 17. und 18.03. als Wiederholung direkt im Radio.

Sounds and Books | Rezension Sound | 13.03.2020

(...) ein detaillierter Blick auf seine Texte lohnt sich stets,

meint Gérard Otremba in seiner Rezension des neuen Manfred Maurenbrecher Albums "Inneres Ausland".

Auch der weitere Text dieser Besprechung lohnt sich.

Deutsche Mugge | Online | Rezension | 13.03.2020

Erwartet bitte kein Vivaldi oder Mozart. Geht eher davon aus, dass auf Euch eine geballte Ladung Wagner wartet.

Christian Reders ausführliche Rezension des neuen Albums von Manfred Maurenbrecher ab sofort

hier nachzulesen.

Deutsche Mugge | Online | Interview | 13.03.2020

Im Grunde steckt die Beschreibung (des Albumtitels) schon im ersten Titel "Das Dunkel von mir" mit dabei. Ich reise ja gern - ganz real - aber auch in mir selbst, in meiner Innenwelt. Das empfinde ich als durchaus nicht bedrohlich, es ist vielmehr eine Art Fremdheit, die ich aber als sehr notwendig und schön erlebe. Ich brauche solche Plätze in mir, in denen auch mal ein Dunkel aufkommen kann und wo ich mich noch selbst überrasche. Verliere ich diese Orte gelegentlich aus dem Blickfeld - im Getriebe des Alltags beispielsweise - überkommt mich eine Unsicherheit. Solange ich sie aber wahrnehme, diese Fremdheit in mir selbst, solang verspüre ich eine große Gelassenheit.

Robert Brenners ausführliches Interview mit Manfred Maurenbrecher kann man ab sofort

hier nachlesen.

zitty Berlin Stadtmagazin | Meine perfekten zwei Wochen | 12.03.2020

Regelmäßig veröffentlicht Maurenbrecher Alben, die das Hinhören lohnen,

schreibt Redakteuer Friedhelm Teicke und nimmt das anstehende Record Release Konzert in seine Ausgehplanung auf.

Deutschlandfunk Kultur | Tonart | Interview | 12.03.2020

Verschwörungstheorien trifft man (politisch) links genauso an wie rechts - das ist eine der erschreckendsten, aber auch interessantesten Erfahrungen der letzten 20 Jahre.

Manfred Maurenbrecher im Interview zum neuen Album.

Puder

SWR 3 | Popshop | Neuvorstellung | 10.03.2020

Neuvorstellung der beiden Singles "Precious" und "Resisting Water".

Schall. Musikmagazin | Rezension | Frühlings-Heft März 2020

Es sind viele kleine Indie-Pop-Perlen zu finden, mit einem sicheren guten Geschmack was Instrumente und Sounds angeht,

schreibt Autor Willi Scheiner im Schall. Musikmagazin.

Feline & Strange

Schall. Musikmagazin | Artikel | Frühlings-Heft März 2020

Die zwölf musikalischen Explosionen (...) zerren an den Nervenenden, quietschen und quetschen sich ins Unterbewusstsein und verhaken sich tief im Inneren gewillter Zuhörer.

Großer Artikel zum neuen Album "Trigger Warning".

Das freudige Foto machte Herr Merlin.

Manfred Maurenbrecher

Nürnberger Zeitung | Feuilleton | Neu auf CD | 04.03.2020

Wie politisch beziehungsweise persönlich ist der Albumtitel „Inneres Ausland“ gemeint?

fragt Kulturredakteur Christian Mückl. »Wir leben in einer Zeit, wo die fernsten Fernen zugänglicher geworden sind, und andererseits das ganz Vertraute, Heimatliche verloren zu gehen droht, antwortet Maurenbrecher: Wir müssen damit umgehen, dass Grenzen immer weniger halten. Was Globalisierung genannt wird, macht bisher mehr Angst als Freude. Und unser eigenes inneres Ausland ist dann sowas wie ein Rückzugsort - die Fremde in uns selbst. Wer die aushält, kann sicherer sein. Also ein sehr persönlicher Albumtitel - aber wie alles Persönliche natürlich auch politisch. Manfred Maurenbrecher war an jenem Wochenende live im Burgtheater Nürnberg zu erleben.

Nürnberger Nachrichten | Kultur | Spektrum | CD-Kritik | 03.03.2020

Keine Frage: Maurenbrecher zählt zu den Besten seines Fachs.

Kulturredakteur Steffen Radlmaier über das neue Album: Inhaltlich bleibt er sich treu zwischen Gesellschaftskritik, Satire und Selbstporträt.

FRIZZ Stadtmagazin Leipzig | Musik | Rezension | März-Heft 20209

Ein Erlebnis!

ruft Autor Mathias Schulze aus: In Zeiten, in denen man sich wieder Angst vorm bösen Wolf machen lässt, braucht es die Melancholie, den Ulk, die Poesie und die Phantasie dieses begnadeten Liedermachers.

Die komplette Rezension gibt es im E-Paper auch online auf Seite 28.

AUDIO Magazin | Rezensionen | Heft 3/2020

Manfred Maurenbrecher ist immer noch stark.

Autor Lothar Brandt vergibt je vier Qualitätsohren für Musik und Klang: Wunderbar gelingen ihm die Hommage an Textdichter Andreas Hähle mit "Aufstehen" und die schräge Hymne an Gesangsvereine in "Der Chor".

Kulturnews | Tourpräsentation | März-Heft 2020

Die Kulturnews präsentieren die aktuelle Tour von Manfred Maurenbrecher.

Liederbestenliste | Empfehlung Lied im März | 27.02.2020

Eine freundliche Vision der Apokalypse

Hans Jacobshagen zeigt sich für Die Liederbestenliste begeistert über das Lied "Jetzt auf einmal geht´s" vom Album "Inneres Ausland": Das großartige an diesem Lied ist, das es wachrüttelt ohne dass der Zeigefinger erhoben wird. Man kann, nein muss über jede Zeile nachdenken. Das Ende ist offen.

Die ganze Empfehlung kann man auch online nachlesen.

Schall. Musikmagazin | Rezension | Frühlings-Heft März 2020

(...) in seinem unverkennbaren Duktus schafft Manfred Maurenbrecher eine melancholische, aufrüttelnde und heitere Platte gleichermaßen, die haarscharfe gesellschaftliche Beobachtungen und bezaubernde innere Bilder in sich birgt und sich wie in zufälligen Momenten allem Schönen zu öffnen vermag. Ich bin wirklich begeistert,

kündigt Autor Torsten Gränzer auf Facebook seine Rezension zu "Inneres Ausland" an, was quasi eine noch hymnischere Variante dessen ist, was er im Schall. Musikmagazin geschrieben hat.

Journal Frankfurt | Musik | Top5 Neue CDs | März-Heft 2020

(...) die Songpoesie immer aktuell, gesellschaftlich relevant und politisch,

urteilt Musikredakteur Detlef Kinsler über das Album "Inneres Ausland" und listet es in seiner Top5 der neuen RockPopJazz-CDs des Monats.

Tagesspiegel Spielzeit | Reimzeit | 23.02.2020

(...) intensiver Interpret seiner mitreißenden Kompositionen

Zur Livepremiere des neuen Albums im Mehringhof-Theater gibt es in der Spielzeit, der monatlichen Bühnenbeilage des Tagesspiegel, einen Vorabdruck des Liedtextes zu "Erdrutsch".

King Mary

Sounds and Books | Song des Tages | 17.02.2020

Redakteur Gérard Otremba kürt "What If" von King Mary zum Lied des Tages.

Kann man hier nachschauen.

NEWS

[ 12.06.2020 ]

MANFRED MAURENBRECHER

Heute erscheint die neue Single
"ISSO".

[ 27.04.2020 ]

SEBASTIAN KRÄMER

Das neue Programm Liebeslieder an deine Tante feiert am 23.10.2020 Livepremiere im Heimathafen Neukoelln, Berlin.

[ 14.04.2020 ]

ALEX BEHNING

Das neue Album
"Streunen ohne Schnur"
erscheint am 29.05.2020
auf LP und CD.

[ 25.03.2020 ]

MANFRED MAURENBRECHER

führt die Liederbestenliste im April mit Jetzt auf einmal geht´s an.
Die CD ist auch Album des Monats.

[ 24.03.2020 ]

PUDER

Der VÖ des neuen Albums
"Tommorrowland mit Freunden"
wird auf den 15.05. verlegt.

[ 13.03.2020 ]

FELINE & STRANGE
HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
INAPPROPRIATE

[ 28.02.2020 ]

PUDER

AB HEUTE KANN MAN DIE NEUE KURZDOKU ZU DEN SESSION TAPES 4 SEHEN..

[ 20.02.2020 ]

ULRICH ZEHFUSS
AM 06.03. ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
MAGNOLIENZEIT

PR ÜBER 28IF

[ 14.02.2020 ]

KING MARY
HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
WHAT IF

RADIO-PR ÜBER 28IF

[ 07.02.2020 ]

PUDER

HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
"PRECIOUS"
AUCH ALS VIDEO.

[ 02.02.2020 ]

FELINE & STRANGE
HEUTE ERSCHEINT DIE NEUE SINGLE:
CAN´T BREATHE
VIDEO AB 12.02.

[ 24.01.2020 ]

PUDER

Das neue Album
"Tommorrowland mit Freunden"
erscheint am 27.03.2020
auf LP und CD.

[ 20.12.2019 ]

MANFRED MAURENBRECHER

Das neue Album
"Inneres Ausland"
erscheint am 13.03.2020.

[ 20.12.2019 ]

MANFRED MAURENBRECHER

Heute erscheint die neue Single
"Reichsbürger".

[ 05.11.2019 ]

SEBASTIAN KRÄMER

"Das Beste gestrichen"
Interims-Programm am 15., 16. und 18. Januar 2020 in der Berliner
Bar jeder Vernunft.

[ 04.11.2019 ]

ANDREAS ALBRECHT

Das Album Albrecht, Andreas ist für den Preis der deutschen Schallplattenkritik nominiert.

28IF gratuliert!

[ 23.10.2019 ]

FELINE & STRANGE
KÜNDIGEN NEUES ALBUM AN:
TRIGGER WARNING
(VÖ: 04.04.2020)

[ 30.09.2019 ]

28IF

Christian Biadacz rollt heute Abend zum 50. Jubiläum des "Abbey Road" Albums den 28IF-Mythos in der Sendung "Experience" auf rbb radioeins auf.